MEHR REZEPTE

Kaffee-Pekannuss-Torte

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München, Mai 2015

ZUTATEN

Für zwei Springformen (je 20 cm Ø)

200 g weiche Butter, plus mehr für die Formen

250 g Mehl

1½ TL Backpulver

175 g Zucker

3 Eier (Größe L)

2 EL Jacobs Espresso oder starker Jacobs Kaffee

75 g Pekannusskerne, gehackt

 

Für die Glasur

50 g Butter

1 EL Ahornsirup

200 g Puderzucker

2 EL Jacobs Espresso oder starker Jacobs Kaffee

halbierte oder gehackte Pekannusskerne zum Garnieren

ZUBEREITUNG


Schritt 1

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Formen fetten und die Böden mit Backpapier belegen. Mehl mit Backpulver mischen und die Mischung in eine große Schüssel sieben. Zucker, Butter, Eier und Espresso bzw. Kaffee dazugeben und alles mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einer hellen Masse verrühren, die schwer reißend von den Quirlen fällt. Falls nötig, noch etwas Espresso bzw. Kaffee unterrühren. Die Nüsse unter die Masse mischen, auf die Formen verteilen und glatt streichen.


Schritt 2

Die Kuchen 35–40 Minuten backen, bis sie aufgegangen und fest sind und beginnen, sich etwas vom Rand zu lösen. Die Kuchen 5 Minuten in den Formen abkühlen lassen, dann auf Kuchengittern vollständig auskühlen lassen.


Schritt 3

Inzwischen für die Glasur die Butter mit dem Ahornsirup in einem Topf zerlassen, dann etwas abkühlen lassen. Den Puderzucker in eine Schüssel sieben, Butter-Sirup-Mischung und Espresso bzw. Kaffee hinzufügen. Alles in ein paar Minuten mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einer streichfähigen kaffeebraunen Glasur verrühren. Die Hälfte der Glasur auf einen Boden streichen und den anderen daraufsetzen, die Torte mit der restlichen Glasur überziehen und mit Pekannusskernen garnieren.


Variante

Die Torte kannst Du genauso gut mit Walnusskernen statt mit Pekannusskernen zubereiten.

 

 

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München, Mai 2015

MEHR REZEPTE